Der Grundkurs ist bereits ausgebucht!

zertifizierter Lehrgang zur Pikler-Pädagogin und zum Pikler-Pädagogen

Grundlehrgang Pikler®-Pädagogik

Der Grundkurs zur Pikler®Kleinkindpädagogik
Richtet sich an:
PädagogInnen in Krabbelstuben und Tagesbetreuungseinrichtungen, KindergartenpädagogInnen, Eltern-Kind-GruppenleiterInnen, SozialarbeiterInnen in Mütterberatungsstellen, Kinderkrankenschwestern, Hebammen sowie Tageseltern und interessierte Eltern


Der Kursgruppe ist auf 16 Teilnehmer_innen begrenzt.
Der Pikler®-Grundkurs ist das erste Modul der Pikler®-Ausbildung und dient der Einführung in die pädagogische Arbeit der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler. Er bietet die Möglichkeit, im persönlichen Prozess die Pädagogik Emmi Piklers kennen zu lernen.

Wesentliche Bestandteile sind daher die Selbsterfahrung innerhalb der Seminare sowie die schriftlichen Beobachtungsprotokolle der TeilnehmerInnen zwischen den einzelnen Seminaren.

Emmi Pikler’s Bild vom Kind ist das eines kompetenten Wesens, das von ‚Anfang an viele Fähigkeiten mit auf die Welt bringt und seine Bedürfnisse deutlich äußert. Sie lernen im Kurs, das Kind wahrzunehmen und zu verstehen und auf diesem Verständnis aufbauend das Kind einerseits zu führen, ihm ein Vorbild zu sein und ihm andererseits die Schritte vertrauensvoll zu überlassen, bei denen es selbst „Meister seiner Entwicklung“ ist.

Die Gestaltung der Umgebung, wodurch die Entwicklung des Kindes unterstützt und das Zusammensein erleichtert wird, ist ebenfalls Inhalt des Kurses.
Der Grundkurs kann auch von Personen besucht werden, die zunächst nicht planen, die gesamte Ausbildung zu absolvieren. Das Pikler®-Ausbildungscurriculum beinhaltet weitere Module zur Vertiefung, Selbsterfahrung und Praxisbegleitung.

Lasst mir Zeit

Die Kinderärztin Emmi Pikler erlangte ihr Wissen über Entwicklung und Bedürfnisse von Säuglingen und Kleinkindern sowohl durch ihre jahrelange Arbeit mit Familien als auch durch Aufbau und Führung des "Loczy", dem Emmi-Pikler-Institut. Die fundierten Erkenntnisse entstanden dort auf der Grundlage genauer, einfühlsamer Beobachtung und wissenschaftlicher Reflexion.

Grundlagenarbeit Sensory Awareness

Die Arbeit von Emmi Pikler besteht im genaueren und feinfühligen Wahrnehmen des Kindes, möglichst frei von Vorurteilen. Die Grundlage hierfür ist ein Erwachsener, der sich selbst einigermaßen gut kennt. In der Arbeit von Sensory Awareness mit Erwachsenen geht es außerdem darum, das Vertrauen in die jedem Organismus innewohnende Gesetzmäßigkeit, sich zu entfalten und zu wachsen, wenn es die Lebensbedingungen erlauben, selbst zu erleben. So wie sich die Kinder nach einem inneren Plan entwickeln, gibt es auch in uns Erwachseneneine Tendenz zu Ordnung und Gesundheit, die wir entdecken und wirksam werden lassen können.

Zeit, Termine, Ort

  • auf das Plus-Zeichen klicken
    Der Grundlehrgang hat 10 Module mit 2 oder drei Tagen.

    Seminarort: Hotel Hafnersee

    PIKLER GRUNKURS KÄRNTEN Modul 1
    15.07.2022 bis 16.07.2022

    PIKLER GRUNKURS KÄRNTEN Modul 2
    30.09.2022 bis 01.10.2022

    PIKLER GRUNKURS KÄRNTEN Modul 3
    4.11.2022 bis 5.11.2022

    PIKLER GRUNKURS KÄRNTEN Modul 4
    9.12.2022 bis 10.12.2022

    PIKLER GRUNDKURS KÄRNTEN Modul 5 Sensory Awareness
    9. 2. 2023 bis 11.2. 2023

    PIKLER GRUNKURS KÄRNTEN Modul 6
    21.04.2023 bis 22.04.2023

    PIKLER GRUNKURS KÄRNTEN Modul 7
    23.06.2023 bis 24.06.2023

    PIKLER GRUNKURS KÄRNTEN Modul 8
    22.09.2023 bis 23.09.2023

    PIKLER GRUNKURS KÄRNTEN Modul 9
    27.10.2023 bis 28.10.2023

    PIKLER GRUNKURS KÄRNTEN Modul 10
    8.12.2023 bis 9.12.2023

Voraussetzungen

Die Teilnahme richtet sich an Interessierte als auch PädagogInnen in Krabbelstuben und Tagesbetreuungseinrichtungen, KindergartenpädagogInnen, Eltern-Kind-GruppenleiterInnen, SozialarbeiterInnen in Mütterberatungsstellen, SozialpädagogInnen, Kinderkrankenschwestern, Hebammen sowie Tageseltern

Bitte fügen Sie Ihrer Anmeldung Folgendes bei:

Einen tabellarischen Lebenslauf (Foto) Beschreibung der für Sie wichtigen persönlichen und beruflichen Entwicklungsetappen Ihre momentane berufliche Beschäftigung Welche Erfahrung haben Sie bislang mit dem Lebenswerk Emmi Pikler gemacht? Was möchten Sie durch die Pikler®-Ausbildung lernen?

Claudia Sourek

Pikler®Dozentin
Kindergartenpädagogin,
fachliche Begleiterin von Kleinkindgruppen
Supervisorin & Familienberaterin
seit 2010 Leitung von Pikler®- SpielRaumgruppen
Vorstandsmitglied bei der Pikler® Hengstenberg- Gesellschaft Österreich
langjährige Beschäftigung mit Sensory Awareness bei Christine Rainer
Mutter zweier Kinder

Christine Rainer

Pikler®Dozentin
Sensory Awareness-Leader
Physiotherapeutin, seit 1990 intensive Beschäftigung mit der Pikler- Kleinkindpädagogik und Sensory Awareness (in der Tradition von Elsa Gindler und Heinrich Jacoby)
fachliche Begleitung von Krippen, Gründungsmitglied des Pikier-Verbandes Europa
Vorstandsmitglied der Pikler-Hengstenberggesellschaft Österreich, Mutter von vier erwachsenen Kindern

Kosten und Förderung

Der Grundlehrgang ist mehrfach zertifiziert und in allen Bundesländern förderbar.
Bitte klären Sie die Fördermöglichkeit und die möglichen Förderbeiträge persönlich beim jeweiligen Fördergeber ab.


Lehrgangskosten: 2400,- € (gemäß §6 USTG Mwst-frei) inklusive Lehrgangsabschluss und Selbsterfahrungsmodul Sensory Awareness

Teilzahlung möglich

Abschluss

Neben der aktiven Teilnahme an den Modulen sind Transferaufgaben zu erfüllen.

Der Abschluss berechtigt zur Teilnahme an der nächsten Ausbildungsstufe zur Pikler®-Pädagogin oder zum Pikler®-Pädagogen, dem „Praxiskurs“.

Die Inhalte der Module im Überblick

Emmi Pikler und das Loczy
Die Kinderärztin Emmi Pikler, ihre Arbeit mit Familien und im Säuglingsheim und Forschungsinstitut. Das Loczy heute. Einstimmung in das Arbeiten mit Versuchen zum Thema „in Beziehung kommen.
Selbstbestimmte Aktivität - freies Spiel
Die Spielentwicklung in den ersten drei Lebensjahren. Was bedeutet das freie Spiel für die Entwicklung der Persönlichkeit des Kindes, sein Interesse an der Welt, seine Fähigkeit zu lernen, Ausdauer zu entwickeln und ausgeglichen zu sein? Was sind geeignete Materialen, die dem Forscherdrang des Kindes entsprechen? Was ist die Rolle des Erwachsenen dabei?
Selbstbestimmte Aktivität - Bewegungsentwicklung
Wie verläuft eine autonome Bewegungsentwicklung und welche Bedeutung hat sie für die Persönlichkeitsentwicklung des heranwachsenden kleinen Menschen? Welche Möglichkeiten der Selbstregulation hat das Kind? Wie wirkt es, wenn von außen Entwicklungsschritte vorweggenommen werden? Was brauchen die Kinder dabei von uns Erwachsenen? Gestaltung der Umgebung/geeignete Bewegungsgeräte für Säuglinge und Kleinkinder
Miteinander vertraut werden
Wie drückt sich Respekt vor dem kleinen Menschen konkret in der Pflege aus? Wie äußert das Kind seine Bedürfnisse, wie kann es teilnehmen und beeinflussen, was mit ihm geschieht? Wie kann ein Dialog zwischen Erwachsenem und Kind in den Pflegesituationen entstehen? Welche Bedeutung hat die Qualität der Pflegesituation für die Beziehung zwischen Kind und Erwachsenem? Was bedeuten die Erlebnisse in der Pflege für das Körperschema, das Selbstbild und die soziale Kompetenz des Kindes? Kann man gute Voraussetzungen in der Familie und in einer Institution dafür schaffen? - Wie können wir die Kinder auf dem Weg zur Selbstständigkeit beim Essen begleiten?
Säuglinge und Kleinkinder untereinander Was bedeutet ein Kind für das andere Kind im Säuglings- und Kleinkindalter? Erste gemeinsame Aktivitäten, Nachahmungsspiele, Symbol- und Rollenspiele Was ergibt sich für die Begleitung des Erwachsenen aus der Kenntnis der kindlichen Kompetenzen und Bedürfnisse? Wie entwickeln Kinder Verantwortungsbewusstsein, Mitgefühl und ihre Achtung vor dem anderen?
Entwicklung von sozialem Verhalten Was lernen die Kinder vom Erwachsenen? Wie führen wir das Kind und geben ihm Orientierung? Was erfährt es aus dem Spiegel seines Gegenübers? Was hindert und was begünstigt positiv verlaufende Sozialisationsprozesse? Welche Bedeutung hat die Nachahmung und welche Rolle spielen Lob und Tadel? Welches Bild haben wir vom Kind und wie beeinflusst das unsere Beziehung? Wie gehe ich mit meinen eigenen Bedürfnissen und Grenzen um? Konflikte begleiten, Konflikte austragen - was geschieht? Was ist die Aufgabe des Erwachsenen?
Sprache und Kommunikation Wie beginnt Sprache? Was zeichnet gelungene Kommunikation aus? Wie sprechen wir miteinander im täglichen Umgang und in Konflikten?
Beobachten und Verstehen Beobachten – miterleben – analysieren Bedeutung des Beobachtens für das Erfassen des Kindes und das Bild vom Kind

Praxisbegleitung Pikler®-Pädagogik

2. Ausbildungteil
In diesem Ausbildungsteil werden die Erkenntnisse des Grundkurses vertieft und die pädagogische Arbeit in vielen Feldern der beruflichen Praxis betrachtet.

Voraussetzung zur Teilnahme ist der erfolgreiche Abschluss des Grundkurses.


Praxisbegleitung in Ried/I. 2022 - 2023
April 2022 - November 2023

noch 3 Plätze frei.

Anmeldung hier
Institut Dr. Martin Sourek e.U.

Addresse


Am Feldhang 3
4921 Hohenzell